Menü
In 30 Sekunden Guthaben aufladen
Guthaben direkt per E-Mail und kostenloser SMS
Sichere und zuverlässige Abrechnung
12.01.22 - 

So verwendest du Google Pay ohne Kredit- oder Debitkarte

So nutzt du Google Pay ohne Kreditkarte oder Debitkarte



Dank Google Pay kannst du mit deinem Handy bezahlen – online und offline. Es handelt sich um ein digitales Wallet- und Zahlungssystem, das von Google entwickelt wurde und auf Android-Handys, -Tablets- und -Uhren funktioniert. Du musst deine Kredit- oder Debitkarte mit deinem Google Pay-Konto verknüpfen. Doch was passiert, wenn man keine Karte hat oder verwenden möchte? Wir zeigen dir, wie du Google Pay ohne Kreditkarte nutzen kannst. google pay ohne kreditkarte

Die Vorteile von Google Pay



Google Pay bietet eine Reihe von Vorteilen. Der erste Vorteil liegt darin, dass du dein Handy für On- und Offline-Zahlungen verwenden kannst. Lass dein Portemonnaie und deine Karten in Zukunft ruhig zu Hause. Die Nutzung von Google Pay ohne Kreditkarte ist einfach und sicher. Du kannst kontaktlos bezahlen – mit deinem Android-Handy, Android-Tablet oder deiner Android-Uhr. Ein weiterer Vorteil von Google Pay: Deine Kartendaten werden nicht an den Verkäufer weitergegeben. Deine Kreditkartendaten bleiben relativ sicher.

Du hast keine Kreditkarte oder möchtest diese lieber nicht benutzen?



Kannst du Google Pay ohne Kreditkarte nutzen? Vielleicht hast du keine Kreditkarte, erhältst keine oder willst deine Kartendaten nicht mit deinem Google Pay-Konto verknüpfen. Ist es überhaupt möglich, Google Pay ohne Kreditkarte zu verwenden? Eine der Optionen ist die Verknüpfung deines Bankkontos. Dies funktioniert ähnlich wie die Verknüpfung deiner Kreditkarte. In diesem Fall verwendest du deine Debitkarte. Aber vielleicht gibt es einen Grund, warum du weder deine Kreditkarte noch dein Bankkonto benutzen willst. Immer mehr Menschen legen Wert auf Ihre Online-Privatsphäre und wollen Ihre Bankdaten schützen. Andere haben keine Debit- oder Kreditkarte.

Google Pay ohne Kreditkarte: So kannst du dein Bankkonto hinzufügen



Ist es möglich, dein Bankkonto mit Google Pay zu verknüpfen, ohne eine Debitkarte zu verwenden? Ja, das geht! Allerdings nur in den USA. Um ein Bankkonto hinzuzufügen, musst du zunächst einen Geldbetrag versenden. Du willst dein Bankkonto mit deinem Google Pay-Konto verknüpfen – und zwar ohne Verwendung einer Debitkarte? Folge einfach diesen Schritten:

1. Öffne die Google Pay-App.

2. Tippe unten auf „Senden“.

3. Wähle die Person aus, der du Geld senden möchtest.

4. Wähle den zu versendenden Betrag aus.

5. Tippe auf „Senden“. Du gelangst nun zu einem Bestätigungsbildschirm; das Geld wird noch nicht versendet.

6. Tippe neben der Zahlungsmethode, die du verwenden möchtest, auf „Bankkonto hinzufügen“.

7. Gib jetzt deine Bankdaten ein.

8. Tippe auf „Speichern“.

9. Wenn deine Bank eine sofortige Verifizierung unterstützt, kannst du dich jetzt in deinem Bankkonto anmelden. Alternativ tippst du auf „Testeinzahlung“. Google nimmt eine kleine Einzahlung auf dein Bankkonto vor, die du nach 2 bist 3 Tagen siehst. Um deine Bankdaten zu verifizieren, bestätigst du dein Einzahlungsbetrag in Google Pay.

10. Setze die Zahlung fort oder beende die App. 

Denke aber daran, dass die oben erwähnten Schritte nur in den USA möglich sind. Lies weiter, wenn du nicht in den USA bist und Google Pay ohne Kreditkarte nutzen willst.

Ist es möglich, Google Pay ohne Kreditkarte oder Debitkarte zu verwenden?



In einigen Ländern kannst du Google Pay mit deinem PayPal-Konto verknüpfen. Diese Option ist allerdings nicht an vielen Orten verfügbar. Glücklicherweise ist es trotzdem möglich, Google Pay ohne Kreditkarte oder Debitkarte zu verwenden. Du kannst nämlich eine Prepaid-Kreditkarte mit dem Visa- oder Mastercard-Logo nutzen. Prepaid-Karten funktionieren ähnlich wie normale Kreditkarten, sie werden aber im Voraus mit einem Guthaben aufgeladen. Prepaid-Kreditkarten basieren auf einem Guthaben und eignen sich für Menschen, die keine Kreditkarte erhalten.

Wie kannst du dein Google Pay-Konto ohne Karte einrichten?



Oder anders ausgedrückt: Wie kannst du Prepaid-Kreditkarten mit einem Google Pay-Konto verwenden? Zunächst musst du die richtige Prepaid-Karte wählen. Achte darauf, dass deine Karte über ein Visa- oder Mastercard-Logo verfügt. Es gibt viele Karten, die diese Voraussetzung erfüllen. BITSA zum Beispiel ist eine Art Visa-Karte. BITSA-Karten gibt es in digitaler und physischer Form. Du willst deine BITSA-Karte aufladen? Kaufe einfach einen Code, den du deiner BITSA-Wallet hinzufügst. BITSA-Codes sind hier erhältlich. Transcash ist eine Karte, die ähnlich funktioniert. Das gilt auch für die PCS-Karte. Sobald du eine Prepaid-Karte ausgewählt und aufgeladen hast, kannst du die Karte mit deinem Google Pay-Konto verknüpfen. Folge einfach diesen Schritten:

1. Öffne die Google Pay-App. Wenn du mehrere Konten in Google Pay hast, kannst du das zu ändernde Konto auswählen:

* Tippe oben rechts in der App auf dein Profilbild oder deine Initialen.

* Tippe auf das Konto, das du verwenden möchtest, um eine Kredit- oder Debitkarte hinzuzufügen.


2. Wischen von unten nach oben.

3. Tippe auf „Karte hinzufügen“ > Debit- oder Kreditkarte.

4. Du kannst deine Kartendaten manuell eingeben oder die Kamera verwenden.

5. Wähle deine gewünschte Zahlungsmethode aus der Liste. Erfahre, wie du deine Zahlungsmethode verifizieren kannst.

6. Suche den Verifizierungscode und gib ihn ein.

Nachdem du eine Karte hinzugefügt hast, wird Google Pay dein Konto möglicherweise mit einer kleinen Gebühr belasten. Mit dieser Gebühr wird die Gültigkeit deiner Karte und deines Kontos überprüft. Danach verschwindet diese Gebühr wieder. Dein Guthaben wird nicht negativ beeinflusst.


Zurück zur Übersicht